· 

Abenteuer Zypern - Juli 2019


Abenteuer Zypern - Juli 2019


Auf den Spuren von Drachen, bizarren Kannibalen und Meistern der Tarnung.


Im Juli 2019 besuchte ich Zypern, die drittgrößte und waldreichste Insel im gesamten Mittelmeerraum.

Sie liegt an der Grenze zwischen Europa und Asien und gehört geographisch zum Nahen Osten. (Syrien liegt nur 95km enfernt)

 

Mit über 340 Vogelarten, 53 Schmetterlingsarten, 60 Spinnenarten, über 6000 Insektenarten und 22 Reptilienarten ist die Fauna der Insel außergewöhnlich umfangreich.

 

Zudem liegt Zypern auf einer der 3 Hauptrouten des Vogelzuges. Fast die Hälfte   aller Vogelarten aus Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten nutzen die Insel als Raststätte. Im Herbst auf ihrem Weg in den Süden und im Frühjahr auf dem Flug zurück in Richtung Norden.

So finden sich in diesem Zeitraum viele Ornithologen aus ganz Europa ein um möglichst viele dieser Arten zu beobachten.

 

Aufgrund der heißen Temperaturen im Juli war ich überwiegend am frühen Morgen (4.°°-11°°) und am späten Nachmittag/Abend (17°°- 21°°) unterwegs.

 

Zeitweise unterstützt wurde ich dabei von Albert Stoecker, einem einheimischen Guide und Mitglied der internationalen Vogel-Schutz-Organisation BirdLifeCyprus.

Mithilfe seines Land Rovers suchten wir dabei einige der interessantesten und abgelegensten Hotspots der Insel auf.